Nahe

Das Anbaugebiet ist mit gerade einmal 4239 Hektar nicht gerade groß, jedoch zählt es aufgrund der geologischen Vielfalt seiner Böden (u.a. Porphyr, Melaphyr und Buntsandstein) fraglos zu den interessantesten Weinbauregionen Deutschlands. Die Rieslinge, die hier die Hauptrolle spielen, bestechen durch ihre Eleganz und filigrane, mineralische Struktur.